Echte Kerle gehen zum Männerarzt

Priv.-Doz. Dr. med.

Thomas J. Schnöller

Zum Praxisteam

Persönliche Daten:
Priv.- Doz. Dr. med. Thomas J. Schnöller
Geboren 1976 in Sigmaringen
Verheiratet, 2 Kinder

Schulausbildung
09/1983 - 07/1987 Geschwister-Scholl-Grundschule Sigmaringen
09/1987 - 07/1993 Hohenzollern-Gymnasium Sigmaringen
09/1993 - 07/1994 Harrow School, Middlesex, London, UK
09/1994 - 07/1996 Hohenzollern-Gymnasium Sigmaringen
Berufsausbildung
10/1999 - 11/2005 Studium der Humanmedizin an den Medizinischen Fakultäten der Universitäten Ulm und Helsinki
11/2005 Approbation Humanmedizin
Berufliche Tätigkeit
01/2006 - 04/2011 Assistenzarzt am Universitätsklinikum Ulm, Abteilung Urologie und Kinderurologie
01/2007 - 06/2007 Intensivmedizinische Weiterbildung
07/2009 - 07/2010 Kinderurologische Sprechstunde; Zusatzbezeichnung Kinderurologie
03/2006 - 12/2015 Principle Investigator / Sub-Investigator klinischer Studien (siehe Anhang)
04/2011 – 12/2015 Facharzt für Urologie und Kinderurologie; Funktionsoberarzt
04/2011 - 12/2015 Aufbau und Leitung Sprechstunde Uro-Onkologie
06/2012 - 03/2014 Andrologische Spezialsprechstunde; Zusatzbezeichnung Andrologie
Berufliche Weiterbildung
02/2002 - 03/2002 Versuchstierkundlicher Blockkurs zur Erlangung der Qualifikation FELASA Kategorie C
03/2007 - 04/2007 Grundkurs abdominelle Sonographie Teil I nach DEGUM
04/2007 Kurs Notfallmedizin Langenargen/Bodensee; Zusatzbezeichnung Notfallmedizin
09/2009 ICH-GCP-Kurs der AUO, Dresden (regelm. Update; zuletzt 07.10.2015)
05/2010 Laserschutzkurs zum Laserbeauftragten
10/2010 Fachkunde urologische Röntgendiagnostik
05/2012 Zusatzbezeichnung Medikamentöse Tumortherapie
02/2013 Palliativmedizin Basiskurs; Zusatzbezeichnung Palliativmedizin
11/2013 Palliativmedizin Modul 1: Zusatzbezeichnung Palliativmedizin
02/2014 – 09/2014 Medizindidaktische Qualifikation I (MQ I)
01/2015 Zusatzbezeichnung Andrologie
03/2015 Palliativmedizin Modul 2: Zusatzbezeichnung Palliativmedizin
09/2015 CW/PW, Duplexsonographie Grundkurs nach DEGUM
09/2015 OIII-Kurs Labormedizin
11/2015 Palliativmedizin Modul 3: Abschluss und Prüfung zum Palliativmediziner;
12/2015 Zusatzbezeichnung Röntgendiagnostik, fachgebunden Urologie
Promotion
02/2002 - 07/2005 Forschungsarbeit über „Die Rolle der P3-Elastase in der akuten schweren Pankreatitis im Tierversuchsmodell“ Abteilung Viszeralchirurgie der Universität Ulm unter der Leitung von Frau Prof. Dr.med. Bettina Rau
Habilitation
05/2016 Venia legendi im Fach Urologie.
Titel der Arbeit: „Prädiktive Biomarker beim lokalbegrenzten und fortgeschrittenen Prostatakarzinom“
Forschungspreise
09/2009 2. Vortragspreis der Deutschen Gesellschaft für Urologie
06/2015 Werner-Staehler-Preis im Rahmen des Südwest-Deutschen Urologenkongreß
Wehrdienst
07/1996 - 08/1999 Soldat auf Zeit (SaZ), Laufbahn Truppenoffizier
Mitgliedschaften
Deutsche Gesellschaft für Urologie (DGU)
European Association of Urology (EAU)
American Urological Association (AUA)